59. Fahrzeugbergung - Freiwillige Feuerwehr Fraham

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

59. Fahrzeugbergung

Einsatz - Archiv > 2016 > November
 
      Einsatzbericht
Einsatzart Technischer Einsatz
KurzberichtFahrzeugbergung
EinsatzortB129 - Höhe Steckbauer
Alarmierung per
am 21.11. um 05:06 Uhr
Ausfahrt
05:09 Uhr
Einsatzende
06:07 Uhr
Einsatzdauer
1 Stunde 1 Minute
Einsatzleiter
HBI Mörtenbäck Thomas
Mannschaftsstärke
9 Mann
Fahrzeuge am Einsatzort
TANK Fraham, PUMPE Fraham, MTF Fraham
TANK Hinzenbach, LF Hinzenbach
PUMPE Steinholz, KOMMANDO Steinholz
Alarmierte Einheiten
FF Fraham
FF Hinzenbach
FF Steinholz
Einsatzbericht    

Am Morgen des 21. November wurden die FF Fraham, sowie die FF Steinholz erneut zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Laut Alarmierung handelte es sich um einen LKW, welcher in das Rückhaltebecken der B129 – Höhe Wanggo gerutscht sein sollte. Als wenige Minuten später der Einsatzort erreicht wurde war jedoch kein LKW auffindbar. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer machte die freiwilligen Helfer darauf aufmerksam, dass es sich um eine Falschalarmierung gehandelt hatte. Der Unfall ereignete sich zwar in einem Rückhaltebecken der B129, jedoch nicht auf Höhe Fa. Wanggo, sondern auf Höhe der Fa. Steckbauer. Wenige Augenblicke später konnte der verunfallte Klein-LKW schließlich aufgefunden werden. Der Unfall ereignete sich im Bereich des Kreisverkehres, der Fahrer verlor offensichtlich die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in ein angrenzendes Rückhaltebecken. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin den Klein-LKW aus dem Graben zu ziehen, da es sich jedoch nicht um den Pflichtbereich der FF Fraham handelte wurde der zuständige Pflichtbereichskommandant über den Unfall unterrichtet. In weiterer Folge ließ dieser die FF Hinzenbach alarmieren. Mit vereinten Kräften wurde das verunfallte Fahrzeug schließlich geborgen. Wenige Minuten später konnte die Umfahrung wieder vollständig für den Verkehr freigegeben werden. 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü